Über Peter Kraus.

Peter Kraus ist der festen Überzeugung, dass Empathie und Menschlichkeit Werte sind, die wir dringend wieder brauchen; in der Politik ebenso wie im Umgang miteinander. Menschlichkeit wird nicht in Euro berechnet, und nicht von Bildungsgrad und Wohnadresse bestimmt. Menschlichkeit ist eine Grundhaltung. Ein Grundwert, der uns wieder zusammenbringen kann.

Sommer 2005. Tief entschlossen und mit einem Kofferraum voller Kisten machte sich Peter Kraus in einem roten VW Golf auf den Weg in ein neues Leben: “Hier bist du frei” war der Ruf der Stadt, dem Peter gefolgt ist. Endlich in der Stadt, das erste Mal ganz alleine.

Vom kleinen Pottschach im südlichen Niederösterreich nach Wien, in ein 8m2 WG-Zimmer im ersten Stock eines desolaten Zinshauses mit Blick auf den Frachtenbahnhof in der Brigittenau. Peter arbeitete im Callcenter und nachts als Kellner, um sich sein VWL-Studium zu finanzieren. Er war Student, Aktivist, Schauspieler, Sohn, Freund – und schließlich Politiker.

Als Peter nach Wien gekommen ist, hatte er nicht viel. Aber er hatte Hoffnung und Zuversicht. Er hatte Chancen und Möglichkeiten. Heute sieht die Welt anders aus. Junge Wienerinnen und Wiener haben oft nicht mehr die Chancen, die sie verdienen. Ungerechtigkeit ist zu einer neuen Selbstverständlichkeit geworden.

Pic by Ines Bacher

Copyright: Ines Bacher // inesbacher.com

Copyright: Raphael Niederhauser // niedy.co

 

Egal, wo Peter hingeht, schnell landet man bei den großen Fragen, über die wir alle uns Gedanken machen. Zum Beispiel:

  • Wie soll ich mir jemals eine Wohnung leisten, wenn die Schwarz-Blauen beginnen, den sozialen Wohnbau zu schwächen, weil Großspender des Bundeskanzlers das verlangen?
  • Wien ist voller Talente und Potenziale. Wie schaffen wir ein Schulsystem, das die individuellen Talente unserer Kinder stärkt und ihnen allen eine erfolgreiche Zukunft gibt?
  • Warum gehen Wienerinnen und Wiener jeden Tag arbeiten und müssen sich trotzdem Sorgen machen, dass es sich mit dem Geld am Ende des Monats nicht ausgeht? Wie biegen wir das wieder gerade und stellen sicher, dass sich Menschen in Wien ihr Leben leisten können?

Über die vergangenen Jahrzehnte haben vor allem rechte und konservative PolitikerInnen erfolgreich daran gearbeitet, unser Verständnis vom WIR – von einem progressiven, modernen, offenen, sicheren Wien – zu zerstören. Diese Menschen haben die Spielregeln des Miteinanders außer Kraft gesetzt. WIR zielt heute darauf ab, alles fremd wirkende draußen zu halten. Das macht uns klein, das macht Wien finster.

 

„Und immer wenn es finster wird, kommt es auf uns an. Auf dich.”

Auch wenn das nicht alle gut finden: Wien ist eine Weltstadt. Eine wunderschöne Stadt mit einem goldenen Herz für alle. Peter Kraus ist fest davon überzeugt, dass eine bessere Welt möglich ist, wenn Menschen aufeinander schauen und zusammenarbeiten; nur dann wird es wieder hell.

Biographie

  • Geboren am 27. November 1986
  • Volksschule in Pottschach/NÖ
  • Realgymnasium in Neunkirchen/NÖ
  • 2005 – 2006 Zivildienst bei der Lebenshilfe Wien
  • Studium: Volkswirtschaft und Sozioökonomie (WU Wien)
  • 2010 – 2015 Bezirksrat in der Brigittenau
  • 2010 – 2015 stv. Büroleiter im Ressort Stadtentwicklung, Verkehr, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung
  • seit 2013 Sprecher der Grünen Andersrum Wien
  • seit 2015 Gemeinderat und Landtagsabgeordneter in Wien